CD: "Acoustics"

Meine CD´s habe ich im Herbst 2003 (außer separat.genannt) aufgenommen und einge- spielt mit folgender Ausrüstung:

Akustische Gitarren: Martin SPJC16RE, Ovation Mod.1677, Washburn D-15M, Klassische Gitarre von K.Hartwig.
Elektrische Gitarren: Tom Anderson Strato-caster, Godin LGX, Epiphone LesPaul, J&D Telecaster, Ibanez Artist 335,
Bass: Hoyer Taurus 4-saitig
Digitech 2112 Guitar Effects, POD XT, Roland GR09, Marshall Speakers,
Synthesizer: Roland G1000, Yamaha 9000 Pro,
Aufgenommen mit Roland VS 1680; 16-Spur-Digital-Rekorder, Mikrophon AKG c3000.

 

1) D-Guitar Riffs (ca. 1981) ( Instr.: Martin SPJC16RE)

Dieses Stück ist eine meiner ersten Kompositionen, die ich nun noch mal neu aufgenommen habe. Es besteht aus einer Reihe von Riffs in D-Dur und trägt deshalb genau den Arbeitstitel


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2) End of Summer Blues (Sommer 2003) (Martin SPJC16RE)

Die Phrase der ersten beiden Takte am Beginn habe ich um einige typische Blues-Licks ergänzt und eine zu einem Blues mit einer eigenständigen Bass-Linie ausgebaut.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3) Alabama interstate (ca. 1980) (Instrument Washburn D15M)

Irgendwann beschäftigt sich jeder Gitarrist einmal mit einem Slide, einem Glas- oder Metall- röhrchen, mit dem über die Saiten rutscht. Bei diesem Stück hatte ich mir früher schon immer eine typische Bluegrass-Combo vorgestellt, es hat sich aber erst jetzt für die CD-Aufnahmen ergeben, es so umzusetzen. Für ein realistisches Banjo habe ich eine meiner Gitarren wie ein Banjo besaitet, um nachzuvollziehen, was wohl ein Banjo-Spieler begleiten würde. Das habe über mein Keyboard in den Computer eingespielt und versucht, auch das Schlagzeug nach Bluegrass klingen zu lassen. Eines nachts gegen 2 Uhr hatte ich die „Combo“ im Kasten. Ein paar Tage später habe ich die Slide-Gitarre aufgenommen.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4) War lies (Frühjahr 2003) (Instrument Martin SPJC16RE)

Während der Eskalation zum Irak-Krieg entstand dieses Thema. Man kann förmlich die entfernten Bombeneinschläge hören. Es ist ein trauriges Lied, und drückt die Verlogenheit von Kriegen aus, bei denen immer nur die unschul-digen Opfer leiden. All jenen ist dieses Lied gewidmet.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

5) What the future brings (Frühjahr 2003)(Instrument Martin SPJC16RE)

Nach einigen, auch harmonisch etwas komplexeren Stücken wollte ich mal wieder etwas Einfaches, Geradliniges ma-chen, durchaus an simple Country-Harmonien angelehnt. Aus den ersten 2 Takten hat sich dann, immer und immer wiedergespielt, dieses Stück entwickelt, dessen Melodie dann schließlich doch harmonische Erweiterungen erfor-derte. In der Phase des Entstehens waren die Medien voll von Sorgen über die Zukunft: die Irak-Eskalation, der Lungenkrankheitserreger SARS, die weltweite Wirtschafts-schwäche mit hoher Arbeitslosig- keit und hohen Schuldenbergen sowie politisches Chaos mit ungelösten Problemen bzgl. Rentenkassen und Sozialversicherung, etc. waren die beherrschenden Themen. Trotzdem geht einem durch den Kopf: es muss doch irgendwie weitergehen !?!.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

6) From Blues to Ragtime (Sommer 2003) ( Instr.: Martin SPJC16RE)

Die ersten Fragmente klangen mal wieder nach einem Blues, mit dem ich nicht richtig vor- wärts kam. Irgendwann wurde mir aber beim Austüfteln klar: das Stück muss ein Ragtime sein! Und dann gingen auch die Harmonien und das Begleitmuster richtig auf.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

7) Für Martin und Tatjana (Sommer 2002)(Instrument Martin SPJC16RE)

In Italien im Urlaub entstanden beim Ausprobieren einer neuen Gitarrenstimmung zwei „verwandte“ Stücke. Wäh-rend der Ausarbeitung der einzelnen Segmente steckte mein Bruder Martin und seine Frau Tatjana gerade in ihren Hoch-zeitsvorbereitungen. Und immer wieder erinnerten mich einzelne Passagen an die beiden, an einen Charakterzug oder bestimmte Verhaltensweisen, mal des Einen, mal des Anderen. Mit diesem Lied wünsche ich den Beiden für Ihre Ehe alles Gute. Die Stimmung ist eine spezielle Stimmung in C-Dur, d.h. die Saiten werden bis zu 4 Halbtöne tiefer ge-stimmt. Dadurch ergeben sich enorme Stimmungsprobleme, alleine schon mit Leersaiten und erst recht in den ver-schieden Lagen. Dennoch bringen alternative Stimmungen nicht die dichte Atmosphäre wie dieses C-Dur-Tuning. Ich habe das Stück mit jeder meiner Gitarren aufgenommen und mich letztlich für diese Version entschieden.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

8) Adagio D-Moll (Sommer 2003)(Instrument Konzert-Gitarre von K. Hartwig)

Angeregt von einer Filmmusik wollte ich etwas Leichtes machen, die Gitarre sollte ganz wenig in hohen Lagen spielen, unterstützt von fetten Dolby-Surround-Streichern. Das Hauptthema kam mir eines Abends beim Klimpern, am zweiten Abend war klar, dass das "Zwischenspiel" ein schneller Lauf sein musste, der auch schnell gefunden war.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

9) Walking Blues (Ende 2001) (Instrument Martin SPJC16RE)

Beim Klimpern hat sich das Grundmuster ergeben, das ich dann zu einem kleinen Blues mit walking bass ausgebaut habe.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

10) From nightfall to daybreak (ca. 1995)(Instrument Martin SPJC16RE)

Die frühere Idee des Begleitmusters und der Melodie ent-stand bereits vor vielen Jahren und wurde mit dem Harmo-niewechsel im Mittelteil ca. 1997 in einem Frankreich-Urlaub kom- plettiert. Das Stück ging mir im Urlaub Tag und Nacht durch den Kopf und irgendwann erinnerten mich die beiden wiederkehrenden Teile an den Ablauf von Tag und Nacht, wenn nach einer dunklen Sommernacht der erste Sonnen-strahl den neuen Tag ankündigt.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11) Two guitar rendezvous (ca. 1982) (Ovation 1677)

Eines meiner frühen Gitarrenstücke, das als echtes Duett ausgelegt ist. Die Melodie- und Begleitstimme überkreuzen sich bzw. wechseln sich gegenseitig ab.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12) Open e (ca. 1984) (Instrument Martin SPJC16RE)

Dieses Stück, für die CD neu aufgenommen, klingt har-monisch immer noch sehr interessant, da in jedem einzelnen Akkord über das ganze Stück hinweg immer wieder die E-Saite klingt. Daher der Titel.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13) Reminiscence of a holiday (ca. 1980)(aufgenommen Dez. 1999, Instrument Godin LGX)

Eine meiner ersten Kompositionen, entstanden während und nach einem Urlaub in Südfrankreich.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

14) Spanish Bossa (ca. 1982)(aufgenommen vermutlich Jan. 2000, Klassikgitarre von K. Hartwig)

Eines meiner frühen Stücke, das spanische Elemente mit jazzigen Bossa-Elementen vermischt. Eine Gitarre liefert die rhythmische Grundlage für die Melodie und Improvisation.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

15) Remember (Sommer 2003) (Instrument Martin SPJC16RE)

Dieses Stück entstand komplett an einem Abend beim Experimentieren mit einer neuen Gitarren-Stimmung. Um nichts zu vergessen und um die Atmosphäre des Stücks festzuhalten, habe ich sofort Melodie und Begleitung aufgenommen,. Dennoch war das Stück kurz darauf wieder vollständig aus meinem Kopf, bis ich die Aufzeichnung nach ca. 3 Monaten erstaunt "wiederentdeckt" habe. Die endgültige Aufnahme entspricht so gut wie unverändert der ursprünglichen Aufzeichnung. Es gibt so viele Dinge und Ereignisse, die es wert sind, sich daran zu erinnern....


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nike runners hollister ireland nike ireland adidas schuhe nike schuhe schuhe kaufen taschen outlet nike outlet adidas shoes australia converse australia timberland australia adidas australia nike australia adidas buty puma buty hollister sklep converse damskie louis vuitton torebki timberland buty nike air max damskie nike buty new balance damskie

Copyright © 2017. All Rights Reserved.